Die Hofburg

gay_in_vienna_Hofburg

Die Hofburg ist ein atemberaubendes Gebäude am Heldenplatz, direkt an Wiens imposanter Ringstrasse und besteht aus über 2.600 Zimmern. Ursprünglich im 13. Jahrhundert als Schloss gebaut, wurde sie fortwährend renoviert und erweitert. Mittlerweile besteht die Hofburg aus

  • zahlreichen Residenzen
  • der Hofkapelle,
  • der Hofbibliothek/ dem Prunksaal
  • der Schatzkammer,
  • der Hofreitschule und der Stallburg/Hofstallungen
  • dem Hofburg Kongresszentrum
  • und zahlreichen Museen.

Die Gebäudestruktur lässt unterschiedlichste architektonische Stilrichtungen von Gotik über Barock bis hin zu Jugenstil erkennen.Seit 1279 stellte die Hofburg den Regierungssitz für unterschiedliche Reiche und Republiken - unter anderem auch für eine der einflussreichsten und mächtigsten Familien Europas - den Habsburgs - dar. Diese herrschte beginnend im 12. Jahrhundert bis hin zum Ersten Weltkrieg. Die Hofburg war der vornehmliche Wintersitz der Habsburgs, die im Sommer Schloss Schönbrunn bevorzugten.

Die Hofburg war sozusagen das politische Zentrum der Monarchie bis zum Jahre 1918. Die Räume, in denen Kaiser Joseph II seine revolutionären Reformen entwickelte, wo der Wiener Kongress rauschende Bälle abhielt und Kaiser Franz Joseph seine Reden hielt, sind jetzt die Büros des Präsidenten, der Kanzler, Minister und Staatssekretäre.Unglaubliche Tafelstücke, die sich über dreissig Meter erstrecken und atemberaubendes Tischgeschirr vermitteln einen einen kleinen Eindruck der Atmosphäre, die bei kaiserlichen Feierlichkeiten geherrscht haben muss. Über 1.300 m² sind diesem Thema in der Silberkammer gewidmet.

Einen weiteren Blick hinter die Kulissen erlaubt das Sisi Museum mit seinen zahlreichen, teilweise sehr persönlichen Ausstellungsobjekten. Man glaubt fast, Sisi könne jederzeit in den Raum treten und eine Tasse Kaffee mit einem trinken wollen. Wenn man dann noch die Kaiserapartements besichtigt, bekommt man auch einen Eindruck vom Leben des kaiserlichen Paares. Alle neunzehn Räume sind genau nach historischem Vorbild und Überlieferungen ausgestattet und dekoriert. Höchstes Augenmerk wird hier auf historische Authentizität gelegt.

Die Hofburg ist auch die Heimat der Wiener Sängerknaben, die während der Sonntagsmesse in der mittelalterlichen Kapelle singen. Wenn Sie den Knabenstimmen lauschen wollen, sichern Sie sich Ihr Ticket früh genug!

Information

Hofburg
Heldenplatz
1010 Wien
www.hofburg.com
Die Museen sind täglich geöffnet von 9:00 bis 17:30, Juli & August bis18:00