Internationale Queere Migrantische Filmtage

Internationale Queere Migrantische Filmtage gay movie film cinema Vienna

Internationale Queere Migrantische Filmtage

Bereits zum dritten Mal in Folge finden heuer zwischen 7. und 14. November 2014 in Wien die Queeren migrantischen Filmtage. Auch in Wien leben Menschen an der Kreuzung zwischen Migration und Sexualität und kämpfen dabei mit besonderen Herausforderungen – und gerade da eignet sich die Sprache des Films bestens, um für Dialog, Sichtbarkeit und Selbstbewusstsein zu sorgen. Mit Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilmen von, mit und über queeren Migrant_innen aus aller Welt ist diese Veranstaltung europaweit einzigartig.

Nach dem Erfolg der beiden vergangenen Jahre sind die Filmtage heuer größer denn je: an acht Abenden werden insgesamt 14 Produktionen gezeigt, darunter 10 Österreich-Premieren. Zahlreiche Gäste ermöglichen den Besucher_innen der Filmtage, die Hintergründe und den Kontext der Filme kennenzulernen. Darüber hinaus werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion aktuelle Fragen zum Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der LGBTTIQ- Community in Wien diskutiert. Zum Abschluss am 14. November werden wir mit den besten Beats von DJane Kamikace von den bekannten Party-Reihen Las Chicas und G-Mix feiern.

Festivalkino: Alle Vorstellungen finden auch heuer im Schikanederkino, Margaretenstraße 24, 1040 Wien statt.

Auch hier sind die Filmtage programmmäßig bunt gemischt: wir besuchen schwule Muslime in Marokko, begleiten eine türkische Dragqueen in Marseille, erleben dramatische Liebeserinnerungen aus Ramallah und schauen hinter der Kulissen queerer Filmfestivals. In vielen Kulturen müssen Frauen und lesbische Paare mit Schwierigkeiten kämpfen, weshalb wir auch heuer besonderen Augenwert auf Frauenfilme und Themen legen.

Die Ausgabe der Gratiskarten (alle Vorführungen natürlich bei freiem Eintritt) beginnt eine Stunde vor Beginn der Vorstellung! Tickets können unter www.iqmf.at reserviert werden.

„Oft werden wir gefragt, warum braucht es überhaupt so eine Veranstaltung. Die letzten beiden Jahre haben aber gezeigt dass das genau die Plattform für mehr Miteinander ist, die wir gesucht haben“, so Veranstalter Yavuz Kurtulmus. Dabei ist das Miteinander auch für das Publikum interessant: „Die Besucher_innen kommen aus den unterschiedlichsten Gründen zu uns: manche erkennen sich selbst auf der Leinwand, manche kommen um ihre Vorurteile abzubauen. Das Schikaneder-Kino wird in diesen Tagen zu einem wahren Ort der Begegnung“, fügt Kurtulmus hinzu.
Auch heuer werden alle Vorführungen bei freiem Eintritt im Schikaneder, einem der ältesten Kinos in Wien gezeigt. Ab 27. Oktober können die Freikarten unter www.iqmf.at reserviert werden, wo auch das detaillierte Programm und Infos zu allen Vorführungen angesehen werden können.

Programm

Freitag, 7. November 2014 19:30 I AM GAY AND MUSLIM
Samstag, 8. November 2014 19:00 THE TURKISH BOAT (DE TURKSE BOOT)
Samstag, 8. November 2014 21:00 FUCKING DIFFERENT XXY
Sonntag, 9. November 2014 19:00 BANA BAKSCHAU MICH AN
Sonntag, 9. November 2014 21:00 WESTERLAND
Montag, 10. November 2014 19:00 ALEKSANDR’S PRICE
Montag, 10. November 2014 21:00 DUAL (DVOJINA)
Dienstag, 11. November 2014 19:00 PODIUMSDISKUSSION
Dienstag, 11. November 2014 20:30 ATTENTION! TRANS AT SCHOOL (DIKKAT! OKULDA TRANS VAR)
Dienstag, 11. November 2014 21:00 TRANS*MARSEILLE
Mittwoch, 12. November 19:00 CAMMINANDO VERSOGEMEINSAM GEHEN
Mittwoch, 12. November 21:00 STURMLAND (VIHARSAROK)
Donnerstag, 13. November 19:00 LIPSTIKKA
Donnerstag, 13. November 21:00 LIEBESBRIEFE EINES UNBEKANNTEN (SHABLULIM BA-GESHEM)
Freitag, 14. November 20:00 QUEER ARTIVISM
Freitag, 14. November 20:00 Abschlussparty der Dritten queeren migrantischen Filmtage 2014 ab 22 Uhr mit DJane Kamikace DJane Kamikace