Donauinsel Copa Kagrana

Donauinsel

Ein Fixpunkt im Wiener Sommer ist natürlich die Donauinsel, die mit drei U-Bahn-Linien (U 6, U1, U 2) oder dem Fahrrad bequem erreichbar ist. An schönen Tagen kommen bis zu 300.000 SonnenanbeterInnen, Badefans und SportlerInnen auf das 21 Kilometer lange Eiland, das quasi als Nebenprodukt der Donauregulierung ab den 1970er-Jahren entstand.

  • Neue Donau Donauinsel Copa Kagrana Sunken City
  • Neue Donau Donauinsel Copa Kagrana Sunken City
  • Neue Donau Donauinsel Copa Kagrana Sunken City
  • Neue Donau Donauinsel Copa Kagrana Sunken City
  • Neue Donau Donauinsel Copa Kagrana Sunken City

Mit 70 Hektar Wiesen, 180 Hektar Wald und 1,8 Millionen Bäumen und Sträuchern ist die Insel eines der größten Naherholungsgebiete Europas. Das Ufer lädt mit Buchten, Liegewiesen und Sandstränden zum Baden ein. Es gibt Verleihstellen für Boote, Räder und Surfbretter, Attraktionen wie Wasserskilift, Surfschule, Kletterpark, Beachvolleyball- und Grillplätze sowie ein ausgedehntes Wegenetz zum Wandern, Joggen und Skaten.

Die Inselinfo bei der Reichsbrücke bietet vor Ort alle Auskünfte zur geliebten Insel der WienerInnen.

Quelle: Wien Tourismus