Nationalpark Lobau

Und schließlich hat Wien auch Anteil an einem Nationalpark. Die Lobau, eine der letzten ursprünglichen Aulandschaften Europas, gehört zum Nationalpark Donau-Auen. Der „Dschungel“ der WienerInnen liegt im Osten des Stadtgebiets und umfasst mit 2.300 Hektar fast ein Drittel der Gesamtfläche des Nationalparks Donau-Auen. Mehr als 800 Pflanzen, darunter seltene Orchideen, 30 Säugetier- und 100 Brutvogelarten, acht Reptilien- und 13 Amphibien- sowie 60 Fischarten sind hier beheimatet, u. a. Biber, Seeadler, Gottesanbeterin, Graureiher und Eisvogel.

Die hier angegebene Adresse bezieht sich auf die Besucherzentrum - das Nationalparkhaus Wien - Lobau.